Drucken

Aus Alt mach Neu – „Upcycling“ liegt voll im Trend

Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a basteln Uhren

5a bastelt IUhren

Der Begriff „Upcycling“ bedeutet umweltfreundliches Basteln: Aus alten, nicht mehr gebrauchten Dingen, Abfall oder scheinbar nutzlosen Stoffen entsteht etwas komplett Neues mit sinnvoller Funktion. Diesem Thema widmeten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 a im Unterrichtsfach Werken/Gestalten, an der als „Umweltschule in Europa - Internationale Nachhaltigkeitsschule“ ausgezeichneten Karl-Peter-Obermeier Mittelschule in Bad Kötzting.

Zunächst galt es, passende Materialien auszuwählen. In mehreren kleinen Arbeitskreisen, begleitet von Fachlehrerin Kerstin Eckl, diskutierten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Varianten. Der Ideenreichtum der Kinder reichte vom Herstellen eigener Mäppchen aus Tetra-Packs, dem Umfunktionieren alter Gläser zu Vasen bis hin zum Basteln von lustigen Skulpturen aus Kunststoffbechern. Mancher Vorschlag wurde dabei verworfen, wieder aufgegriffen und abermals verworfen, bis man sich zum Schluss auf eine Idee einigte: Leere Konservendosen können als trendige Schreibtischuhr umfunktioniert werden.

Gesagt - getan. In den kommenden Unterrichtsstunden wurden zahlreiche Dosen gereinigt, gekürzt, entgratet, mit den erforderlichen Bohrungen versehen, individuell gestaltet und zu guter Letzt ein Uhrwerk eingebaut. Schlussendlich hatte sich jede Dosen in ein kleines Kunstwerk verwandelt und jedes Kind konnte am Ende seine eigene Uhr freudig mit nach Hause nehmen.