Schulleben 2014-2015

Am meisten profitiert die Stadt

Wechsel im Schulverband bringt Mehreinnahmen für Bad Kötzting


Ein Plus von 27  000 Euro Mieteinnahmen im Jahr und 10 000 Euro Gutschrift aus einer Nacherhebung von Gastschulbeiträgen: Am wenigsten hätten sich wohl die Freien Wähler träumen lassen, dass die Stadt Bad Kötzting sogar Vorteile aus der verlorenen Kampfabstimmung um den Vorsitz im Schulverband Mittelschule ziehen würde.

Hintergrund der wundersamen Geldvermehrung: Bei der Prüfung der Unterlagen haben der neue Vorsitzende, Bürgermeister Stefan Baumgartner aus Chamerau, und seine Gemeindeverwaltung Versäumnisse in der früheren Verwaltung des Schulverbands aufgedeckt, korrigiert und gleich in den neuen Haushalt eingearbeitet. Ein weiteres Ergebnis der Überarbeitung des Zahlenwerks unter Chamerauer Regie: Die Verwaltungskosten im Schulverbandsetat 2015 liegen mit 35 000 um 5 000 Euro unter dem bisherigen Ansatz, als die Stadt die Geschäfte geführt hat.

Sommer, Sonne, Meer

10. Klassen der Karl-Peter-Obermaier-Mittelschule in Istrien


Bei brütender Hitze lauschten die Schüler der beiden Klassen 10aM und 10bM der Karl-Peter-Obermaier-Mittelschule den Worten ihrer Stadtführerin in der römischen Arena der kroatischen Hafenstadt Pula. Begleitet wurden sie von den Lehrkräften Helga Limmer-Kress, Barbara Stauber und Erwin Molzan.

In allen Details bekamen die Besucher geschildert, welch grausames Geschehen sich hier vor 2000 Jahren abspielte: Gladiatorenkämpfe, Hinrichtungen und Verfütterung von Menschen an wilde Tiere zur Belustigung von mehr als 23 000 Zuschauer. Zum Glück sind diese Zeiten längst vorbei und das Amphitheater dient heute als Kulisse für Konzerte und Shows.

Schule vor allem auf Berufsbildung ausgelegt

„Kennenlerntag“ an der Mittelschule fand großen Zuspruch – Für Eltern und Fünftklässler


Bis dato sind 52 neue Schüler/innen angemeldet worden, die im September dieses Jahres die Mittelschule in Bad Kötzting besuchen werden. Deren Zahl kann sich noch geringfügig nach oben oder nach unten ändern. Am Anfang ist alles noch fremd, hat man noch wenig Einblick ins Schulgebaren. Deshalb hatte die Mittelschule Eltern und deren Kinder, die in die 5. Klassen eintreten, für Donnerstag zu einem „Kennenlerntag“ an die Schule eingeladen.

Im letzten Jahr neu eingeführt, fand diese Veranstaltung auch heuer wieder eine große Resonanz. Rektor Michael Aumann freute sich über den guten Besuch und erläuterte zunächst, warum die Schule „Karl-Peter-Obermaier-Mittelschule“ heißt. Warum ist diese Schule jetzt eine Mittelschule? Der Name ist deshalb von Haupt- in Mittelschule geändert worden, weil eine Schule so heißen soll, welchen Schulabschluss man an dieser erreichen kann, so Aumann. Bei diesem Schultyp sei es die mittlere Reife.

Drei-Gänge-Menü als Abschluss eines hauswirtschaftlichen Projektes

Übungsprojekt der Klasse 7aM


Am Freitag, dem 10. Juli 2015 bereitete die Klasse 7 aM gemeinsam mit Frau Pauler ein Drei-Gänge-Menü im Rahmen eines Projektes im Fachbereich SOZIALES vor, zu dem unser Schulleiter Herr Aumann eingeladen war.

Die Einladung, sowie die Planung, die Arbeitsverteilung und die Rezeptauswahl wurden bereits in den Vorstunden erstellt. Auch durften ein Einkaufszettel und eine Kosteneinschätzung nicht fehlen. Die Einladung wurde unserem Schulleiter bereits eine Woche zuvor überreicht.

Die Klasse bereitete von 8 bis 10 Uhr die verschiedensten Speisen zu und dekorierte dazu passend und festlich den Tisch für 15 Personen. Um 10 Uhr wurde Herr Aumann von drei Schülerinnen persönlich abgeholt und von der restlichen Klasse herzlich empfangen.

Patenschaft für ein kenianisches Mädchen

Karl-Peter-Obermaier-Mittelschule engagiert sich für „Children of Mathare“


Bei seinem Besuch in der Karl-Peter-Obermaier Mittelschule in Bad Kötzting bedankte sich Tony Lindenau, Mitbegründer des Vereins „Children of Mathare“, für die Übernahme einer Patenschaft für ein Mädchen in Kenia.

„Ohne Bildung haben Kinder aus den Slums in Kenia keinerlei Chancen auf ein besseres Leben“, machte Lindenau gleich zu Beginn seines zweistündigen Vortrags in der Aula deutlich. In der Hoffnung auf eine Verbesserung ihrer teilweise katastrophalen Lebensverhältnisse hat die Landflucht in Kenia massiv zugenommen. Wirtschaftszentren wie die Städte Nairobi, Mombasa oder Kisumu ziehen mit ihren glitzernden Hochhausfassaden und dem dort vorfindbaren hohen Lebensstandard die Menschen magnetisch an.

Copyright © 2019 Homepage der Mittelschule Bad Kötzting. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com